Dokumentation der Fachveranstaltung »EU-Förderung für Engagement und Partizipation« am 12.11.2013 in Berlin


Dokumentation des Seminars »Europa gemeinsam gestalten« am 27.06.2013 in Bonn


Dokumentationen von Seminaren der KS EfBB zu Projektmanagement:



Weitere Termine finden Sie unter: 

Veranstaltungen

In allen europäischen Ländern finden immer wieder interessante Veranstaltungen zu den vielfältigen Themen im Bereich bürgerschaftliches Engagement in und für Europa statt.

Vorträge und Seminare der KS EfBB

Informationsveranstaltung: Förderung von Städtepartnerschaften und aktiver europäischer Bürgerschaft - Das neue Förderprogramm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

13.05.2014, Stuttgart

Der Verband Region Stuttgart und das Europa-Zentrum Baden-Württemberg laden europapolitische Akteure, Vertreter/innen von Kommunen, Vereinen und Verbänden zu der Informationsveranstaltung ein, bei der Stefanie Ismaili, Mitarbeiterin der KS EfBB, das neue Bürgerschaftsprogramm und den Service der KS EfBB vorstellen wird.

Weitere Informationen

Informationsveranstaltung über die EU-Förderprogramme der Periode 2014-2020 »Europa für Bürgerinnen und Bürger« und »Erasmus+ - Jugend in Aktion«

23.05.2014, Erfurt

Das Europäische Informationszentrum in der Thüringer Staatskanzlei lädt Partnerschaftsbeauftragte in den Städten, Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Landkreisen, Vertreter von Partnerschaftsvereinen, Träger der Jugendarbeit sowie Interessierte zur Informationsveranstaltung ein, bei der Monika Lühn, Mitarbeiterin der KS EfBB, das neue Bürgerschaftsprogramm und den Service der KS EfBB vorstellen wird. Ein Vertreter der Nationalen Kontaktstelle »Jugend in Europa« präsentiert die Leitaktion 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen.

Anmeldung bis zum 16. Mai unter eiz@tsk.thueringen.de

Weitere Informationen folgen in Kürze

Informationsveranstaltung: Das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

27.05.2014, Saarbrücken

Bei der Informationsveranstaltung des Europe Direct Informationszentrums Saarbrücken, des saarländischen Städte- und Gemeindetages sowie der Europaabteilung des Ministeriums für Finanzen und Europa stellt Monika Lühn, Mitarbeiterin der KS EfBB, das neue Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« vor und informiert über den Service der KS EfBB. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter/innen von Kommunen sowie von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die europäische Kooperationsprojekte planen. Anmeldung bis 05.05.2014

Weitere Informationen

Seminar »Europa gemeinsam gestalten. Das neue EU-Programm ›Europa für Bürgerinnen und Bürger‹ (2014-2020)«

12. und 13. Juni 2014, 9.30-17.00 Uhr, Haus der Kultur, Bonn

In diesem Jahr startet das neue Förderprogramm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (2014–2020), mit dem die Europäische Union Vorhaben finanziell unterstützt, die dazu beitragen, die Kluft zwischen Europa und den Bürger/innen zu verringern. Das zweitägige Seminar richtet sich an Organisationen und Kommunen, die internationale Begegnungen sowie Austausch- und Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen.

Der erste Seminartag führt in das neue Bürgerschaftsprogramm ein und bietet viel Raum für Erfahrungsaustausch.

Am zweiten Tag vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zur Antragstellung und zu zentralen Fragen des europäischen Projektmanagements. Dieser Workshop richtet sich an Projektträger, die bereits im ECAS-System registriert sind und mit der Antragstellung begonnen haben.

Anmeldung bis zum 02. Mai 2014 unter info@kontaktstelle-efbb.de

Kosten: 40,00 Euro (nur 12.06.2014), 75,00 Euro (beide Tage)

Programm

Informationsveranstaltung: EU-Förderung »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

24.06.2014, Essen

Die Stadt Essen lädt Mitarbeiter/innen von Kommunen, Partnerschaftsvereinen, Multiplikatoren und Projektträger zu der Informationsveranstaltung ein, bei der Monika Lühn, Mitarbeiterin der KS EfBB, das neue Bürgerschaftsprogramm und den Service der KS EfBB vorstellen wird. Nach dem einführenden Teil werden die Teilnahmebedingungen und Antragsmodalitäten behandelt. Die Teilnehmenden sollten daher bereits europäische Kooperationen pflegen und europäische Projekte planen.

Weitere Informationen

Veranstaltungen in Deutschland

Live-Dokumentation »Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger«

29.04.2014, Darmstadt

Das Europäische Informationszentrum im Regierungspräsidium Darmstadt möchte mit der multimedialen Live-Dokumentation die Bedeutung des Europäischen Parlaments darstellen. Dabei sollen Fragen wie »Wer sind die großen Akteure des Europäischen Parlaments?« und »Wo ist seine zukünftige Rolle im europäischen Einigungsprozess?« diskutiert werden. 

Weitere Informationen

Konferenz »Europäische Bürgerschaft und die Medien«

07.05.2014, Berlin

Fachleute aus dem Bereich Medien, aus Wissenschaft und Politik, aber auch Vertreter/innen von Stiftungen und Bürgerinitiativen sind eingeladen, bei dieser Veranstaltung des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) und der Deutschen Welle, die Frage zu diskutieren, wie Akteure des soziokulturellen und politischen Lebens dazubeitragen können, das Interesse der Bürger/innen an der EU und europäischen Themen zu steigern.

Weitere Informationen

»Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2014«

10.-21.09.2014, deutschlandweit

Bundesweit finden im Rahmen dieser Aktionswoche hunderte Aktionen von Bürger/innen, Initiativen, Vereinen, Stiftungen, Verbänden, engagierten Unternehmen und vielen weiteren Veranstaltern unter dem Motto  »Engagement macht stark!« statt.

Weitere Informationen

Veranstaltungen in Europa

Konferenz EuDEM 2014 »Multilevel Governance - from local communities to a True European community« - 5.-6.05.2014, Straßburg

Bei der vom Bundeskanzleramt Österreich und dem Österreichischen Institut für Europäische Rechtspolitik ausgerichteten Konferenz »Multilevel Governance - from local communities to a True European Community« steht die Steigerung des Zusammenhalts in der Europäischen Union durch mehr Bürgernähe und direkte Demokratie im Mittelpunkt.

Weitere Informationen

Konferenz »European Prospects, European Conflicts – How can Citizenship Education Intervene?« - 16.-18.10.2014, Wien

Auch wenn die Europäische Union eine einzigartige Vereinigung vieler Länder darstellt, die Möglichkeiten und Chancen bietet, gibt es Krisen innerhalb und zwischen den Mitgliedstaaten. Vor dem Hintergrund des 100. Jahrestages des Ausbruchs des ersten Weltkriegs steht die Frage bei der jährlichen Konferenz der NECE-Initiative im Mittelpunkt, wie politische Bildung dazu beitragen kann, neue Denkweisen, Argumente und praktische Wege zur Lösung und Überwindung von Konflikten zu finden, nicht nur auf lokaler und nationaler Ebene, sondern grenzüberschreitend.

Weitere Informationen