Dokumentation des Seminars »Europa gemeinsam gestalten« am 6./7.10.2015 in Berlin.


Dokumentation des Seminars »Europa gemeinsam gestalten« am 24./25.03.2015 in Bonn


Dokumentation der Fachveranstaltung »EU-Förderung für Engagement und Partizipation« am 12.11.2013 in Berlin


Dokumentation des Seminars »Europa gemeinsam gestalten« am 27.06.2013 in Bonn


Dokumentation des Seminars »Europäische Förderung für aktive Bürgerschaft« am 05.12.2012, Bonn


 

 


Weitere Termine finden Sie unter: 

Veranstaltungen

In allen europäischen Ländern finden immer wieder interessante Veranstaltungen zu den vielfältigen Themen im Bereich bürgerschaftliches Engagement in und für Europa statt.

Vorträge und Seminare der KS EfBB

Vortrag »EU-Förderung für Engagement und Partizipation in Europa«. Eine Einführung

19.4.2016, 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Haus der Kultur, Bonn

Begeben Sie sich auf unbekanntes Terrain – lernen Sie neue EU-Förderprogramme kennen! Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen sind Gegenstand sowohl des Forschungsrahmenprogramms der EU »Horizont 2020« als auch des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger«. Angesprochen sind mit beiden Programmen, die von Franziska Scherer, Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften, und Christine Wingert, Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« vorgestellt werden, zivilgesellschaftliche Organisationen, Kommunen sowie Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen. Im Anschluss an die Vorträge findet ein Ausklang mit Möglichkeit zum Austausch statt.

Kosten (inkl. Material und Getränke): 15,00 Euro

Anmeldung unter info@kontaktstelle-efbb.de

Programm

Grundlagenseminar »Europa gemeinsam gestalten« – Kooperations-, Austausch- und Partnerschaftsprojekte konzipieren und finanzieren

20.4.2016, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr, Haus der Kultur, Bonn

Das EU-Förderprogramm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (2014–2020) bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Europabeauftragte von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.
Als Gastreferent wird ein Vertreter der Nationalen Agentur JUGEND für Europa das EU-Programm Erasmus+ Jugend in Aktion vorstellen.

Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

Kosten (inkl. Material und Verpflegung): 55,00 Euro

Anmeldung unter info@kontaktstelle-efbb.de

Anmeldekonditionen

Veranstaltungen in Deutschland

Fachforum Europa 2016. Digitale Medien – neue Chancen für die Europabildung?

14./15.3.2016, Nürnberg

Die Entwicklung und die Nutzung von digitalen Medien durch Jugendliche sind Gegenstand dieser von der Nationalagentur »Jugend für Europa«, der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz, dem Medienzentrum PARABOL und dem Interkulturellen Zentrum Österreich organisierten Multiplikatorenkonferenz. Es soll diskutiert werden, wie der Einsatz von digitalen Medien dazu beitragen kann, dass junge Menschen als aktive BürgerInnen für ein tolerantes, offenes Europa agieren.

Weitere Informationen

Internationale Wochen gegen Rassismus

10.-23.3.2016

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsströme wird deutlich, dass Fremdenfeindlichkeit in Deutschland noch allgegenwärtig ist. Der Interkulturelle Rat in Deutschland möchte gemeinsam mit 70 bundesweiten Ogranisationen ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Im Rahmen dieser Kooperation veranstalten sie vom 10. bis zum 23. März die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Interessierte können sich im Internet über Beteiligungsmöglichkeiten informieren.

Weitere Informationen

Veranstaltungen in Europa

»Congress of Europe's cities, towns & regions«

20.-22.4.2016, Nicosia (Zypern)

Migration, territoriale Reformen, Klimawandel, lokale Finanzen - europäische Städte und Regionen sehen sich heute mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. In 30 Vorträgen, Diskussion oder Roundtables können sich rund 1000 Teilnehmer aus Politik, Unternehmen, Beratung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu Themen wie Kultur & Gesellschaft, Kooperationen & Partnerschaften und Europäische Integration einbringen. Der Kongress wird vom Rat der Europäischen Gemeinden und Regionen (CEMR) ausgerichtet und findet vom 20.-22.4.2016 in Nicosia (Zypern) statt. Die Anmeldung ist nun möglich.

Weitere Informationen