Dokumentation der Veranstaltung »Bürgerschaftliches Engagement und Entwicklungspolitik im europäischen Kontext« am 1.12.2017 in Erfurt.


Dokumentation der Tagung »Kommunen sagen Ja zu Europa - Neue Impulse für Austausch, Begegnung und Vernetzung« vom 8.11.2017 in Wiesbaden.


Dokumentation der Projektwerkstatt »Flucht, Asyl und Migration in Europa - Möglichkeiten grenzüberschreitender Kooperation« vom 2.-4.11.2016 in Loccum.


Dokumentation des Seminars »Europa gemeinsam gestalten« am 6./7.10.2015 in Berlin.


Dokumentation des Seminars »Europa gemeinsam gestalten« am 24./25.03.2015 in Bonn


Weitere Termine finden Sie unter:

 


Hier finden Sie die Anmeldekonditionen für unsere Seminare.

Veranstaltungen

In allen europäischen Ländern finden immer wieder interessante Veranstaltungen zu den vielfältigen Themen im Bereich bürgerschaftliches Engagement in und für Europa statt.

Vorträge und Seminare der KS EfBB

Antragswerkstatt »Sind wir auf dem richtigen Weg?« Für Antragsteller des EU-Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

15.6.2018, 9.00 Uhr - 16.30 Uhr, Kulturförderpunkt Berlin, Klosterstraße 68, Berlin

Das Bürgerschaftsprogramm unterstützt Aktivitäten im Rahmen kommunaler Partnerschaften sowie Vorhaben von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich europäischen Fragestellungen widmen. Das Seminar »Sind wir auf dem richtigen Weg?« richtet sich an Projektverantwortliche aus Organisationen, Kommunen und Einrichtungen, die einen Antrag zur Einreichfrist am 1.9.2018 bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Antragsteller über einen PIC verfügt. Schwerpunkt des Seminars sind zentrale Aspekte der Projektkonzeption, die in dem Antrag überzeugend dargestellt werden müssen. Daneben bleibt viel Raum für offene Fragen.

Anmeldefrist: 7.6.2018

Teilnahmebeitrag (inkl. Material und Verpflegung): 55,00 Euro

Programm (pdf-Download)

Rückmeldeformular (Word-Dokument)

Weitere Informationen und Anmeldung: info@kontaktstelle-efbb.de

Bitte beachten Sie unsere Anmeldekonditionen. (pdf-Download)

Thementag: Europäisches Kulturerbe - erforschen & erleben

21.6.2018, 9.00 Uhr - 16.00 Uhr, Vertretung der Europäischen Kommission, Berlin

Unter dem Motto »Europäisches Kulturerbe erforschen & erleben« stehen die Förderprogramme »Horizont 2020«, »Kreatives Europa – Kultur« sowie »Europa für Bürgerinnen und Bürger« im Mittelpunkt des Thementages. Neben einer Einführung in das Thema Europäisches Kulturerbe wird aufgezeigt, welche Chancen und Perspektiven die drei EU-Programme für die Förderung des kulturellen Erbes auf europäischer Ebene bieten. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Vertreter/innen von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Kommunen, Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen, als auch an Kunst-, Kultur- und Medienschaffende, die in europäischen Kooperationen und Partnerschaften arbeiten (wollen). Der Thementag ist Teil des European Cultural Heritage Summit zum Europäischen Kulturerbejahr 2018.

Anmeldefrist: 31.5.2018

Die Veranstaltung ist kostenlos. Bei Anmeldung zum European Cultural Heritage Summit fällt eine allgemeine Anmeldegebühr in Höhe von 10 Euro an. Für den Einlass ist eine vorherige Anmeldung sowie ein Ausweisdokument zwingend erforderlich.

weitere Informationen

Anmeldung

Veranstaltungen in Deutschland

EU-Förderung von außereuropäischen Projekten durch EuropeAid

29.5.2018, 10.30 Uhr - 16.00 Uhr, Tulpenfeld 7, Bonn

Engagement Global bietet eine Einführung in die Rahmenbedingungen der EuropeAid-Antragsstellung sowie einen Überblick über die von EuropeAid veröffentlichten thematischen und länderbezogenen Programme für Auslandsprojekte. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende von Nichtregierungsorganisationen und Kommunen, die bislang noch wenig oder keine Erfahrung mit der Antragstellung bei der EU haben und die sich generell über die verschiedenen aktuellen Programme und Förderbedingungen von EuropeAid informieren möchten. Die Anmeldefrist ist am 15.5.

Weitere Informationen

Workshop: Entwicklungen und Trends in Freiwilligendiensten: ein europäischer Vergleich

8.6.2018, 9.00 Uhr - 13.00 Uhr, Michaelkirchstraße 17-18, Berlin

Freiwilligendienste erleben seit Jahren europaweit einen Aufschwung, mit dem Europäischen Solidaritätskorps verstärkt auch die Europäische Union ihr Engagement. Doch Freiwilligendienst ist nicht gleich Freiwilligendienst. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliche Engagement (BBE) hat Anfang Mai 2018 ein Recherchepapier zu Freiwilligendienstprogrammen in Europa vorgelegt. Deutlich wurden darin die Unterschiede in den Programmzielen, insbesondere eine zunehmende beschäftigungspolitische Zielsetzung von Freiwilligendiensten. Im Rahmen dieses Fachworkshops werden die zentralen Ergebnisse der Recherche vorgestellt. Anmeldungen werden bis zum 1.6. entgegengenommen.

Weitere Informationen

Workshop: Regionale Mittler für Unternehmenskooperationen

14.6.2018, 10.30 Uhr - 17.00 Uhr, Untermainanlage 1, Frankfurt a.M.

Gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (Bagfa) und der Initiative Bürgerstiftungen (IBS) bietet der Verein »Unternehmen: Partner der Jugend« (UPJ) einen Einsteigerworkshop zum Thema Unternehmenskooperationen an. Er richtet sich an potenzielle Mittler, die eine Brücke zwischen Wirtschaft, Staat und gemeinwohlorientierten Akteuren der Zivilgesellschaft schlagen möchten. Anmeldeschluss ist der 25.5. Der Workshop ist kostenlos. 

Weitere Informationen

Veranstaltung: »Die Zukunft des sozialen Europas«

20.6.2018, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr, Schadowplatz 14, Düsseldorf

die Forschungs-Initiative NRW in Europa (FINE), das Europe Direct Informationszentrum Düsseldorf und die Europa-Union laden zur Abendveranstaltung »Die Zukunft des sozialen Europa«. Nach einem Einführungsvortrag von Axel Schäfer, Bundestagsabgeordneter im Europaausschuss und früherer Europaparlamentarier, folgt eine Diskussion mit ihm: Warum ist das soziale Europa bisher so schwach ausgeprägt? Wie kann es gestärkt werden? Eine Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Bürgerinitiative »Pulse of Europe«

Den europäischen Gedanken sichtbar und hörbar zu machen, ist das Ziel der europaweiten, überparteilichen Bewegung »Pulse of Europe«. Vor dem Hintergrund der Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland 2017 sowie der zunehmenden rechtsradikalen Tendenzen möchte die pro-europäische Initiative die Werte und Vorteile Europas in den Mittelpunkt stellen. Jeden ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr können Sie sich in zahlreichen Städten Deutschlands und Europas an den Treffen für ein vereintes Europa beteiligen.

Weitere Informationen

Veranstaltungen in Europa

NECE Conference 2018

6. - 9.9.2018, Friche la Belle de Mai, Marseille, Frankreich

Die NECE-Networking European Citizenship Education-Plattform ist eine europäische Initiative für bürgerschaftliche Bildung, die von der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb) gemeinsam mit sieben Partnern aus Frankreich, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich, Slowenien, Polen und Tschechien vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen wurde. Die diesjährige Konferenz bietet eine Plattform für die Entwicklung von Strategien, wie Bürgerschulung und Zivilgesellschaft bei der Verteidigung und Förderung von Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit unterstützen können. NECE ist kostenlos und offen für Bildungsträger im Bereich Bürgerschaft, Aktivisten und Studenten aus Europa.

Weitere Informationen

Summer University on European Citizenship

6. - 7.9.2018, Maison des Associations Internationales, Brüssel, Belgien

Nach 2016 und 2017 geht die Sommer-Universität der belgischen Stiftung »European Citizens´Rights, Involvement and Trust« (ECIT) in die dritte Runde. Mit der Europawahl 2019 als bestimmendes Thema, lädt die Stiftung europaweit Akteure der Zivilgesellschaft, WissenschaftlerInnen und MitarbeiterInnen der EU-Institutionen ein, über zwei Tage in verschiedenen Veranstaltungen das Thema EU-Bürgerschaft zu diskutieren. Die Veranstaltungssprache ist Englisch, die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro.

Weitere Informationen