Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 4/2018 der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Kroatische Kommune sucht Partner für ein Vernetzungsprojekt

Die KS EfBB ist präsent:

Forum: »2. Fundraising-Tag Mecklenburg-Vorpommern« - 27./28.4.2018, Neubrandenburg
Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten«. Kooperations-, Austausch- und Partnerschaftsprojekte konzipieren und finanzieren - 29.5.2018, Bonn
Antragswerkstatt: »Sind wir auf dem richtigen Weg?« Für Antragsteller des EU-Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 30.5.2018, Bonn
Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten«. Kooperations-, Austausch- und Partnerschaftsprojekte konzipieren und finanzieren - 14.6.2018, Berlin
Antragswerkstatt: »Sind wir auf dem richtigen Weg?« Für Antragsteller des EU-Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 15.6.2018, Berlin
Konferenz: Europäisches Kulturerbe - erforschen & erleben - 21.6.2018, Berlin

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Aufruf: »Kultur unterstützen bedeutet Europa unterstützen«

Termine

Diskussionsveranstaltung: »Die Zukunft der Zivilgesellschaft« - 17.4.2018, Berlin
Symposium: »1918 – 2018 Europa im Wandel« - 4.5.2018, Düsseldorf
Internationale Konferenz »Krisenregion Westbalkan - Wie kann sich Europa stärker engagieren?« - 14.-16.5.2018, Rehburg-Loccum
Hinweise auf weitere Veranstaltungen

Publikationen

Broschüre »Social Inclusion: Inspiring Trends in European Funded Projects«
Bericht zur Europäischen Bürgerinitiative – eine Bilanz
Methodenhandbuch: »Bürgerbeteiligung in der Praxis«

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Kroatische Kommune sucht Partner für ein Vernetzungsprojekt

Die im Nordwesten Kroatiens gelegene Stadt Ludbreg (8.478 Einwohner) sucht Partner für ein Vernetzungsprojekt, das sich dem Schwerpunktthema »Förderung des interkulturellen Dialogs und des gegenseitigen Verständnisses und Bekämpfung der Stigmatisierung von Migranten und Minderheiten« widmet. Die Kommune möchte den Antrag zum 1. September 2018 stellen. Bei Interesse wird um Rückmeldung bis Mai 2018 gebeten.

Weitere Informationen

Die KS EfBB ist präsent:

Forum: »2. Fundraising-Tag Mecklenburg-Vorpommern« - 27./28.4.2018, Neubrandenburg

Zum zweiten Mal organisiert die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement Mecklenburg-Vorpommern einen Fundraising-Tag, um Vereinen, Verbänden, Organisationen, Stiftungen und Kommunen Fördermöglichkeiten vorzustellen und sich über Engagementförderung auszutauschen. Neben praktischen Tipps zu Fundraising erhalten die Teilnehmenden Einblicke in verschiedene Förderprogramme - auch in »Europa für Bürgerinnen und Bürger«.

Weitere Informationen

Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten«. Kooperations-, Austausch- und Partnerschaftsprojekte konzipieren und finanzieren - 29.5.2018, Bonn

Das Seminar führt in das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« ein. Das Programm bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Europabeauftragte von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.

Weitere Informationen

Antragswerkstatt: »Sind wir auf dem richtigen Weg?« Für Antragsteller des EU-Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 30.5.2018, Bonn

Das Bürgerschaftsprogramm unterstützt Aktivitäten im Rahmen kommunaler Partnerschaften sowie Vorhaben von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich europäischen Fragestellungen widmen. Das Seminar »Sind wir auf dem richtigen Weg?« richtet sich an Projektverantwortliche aus Organisationen, Kommunen und Einrichtungen, die einen Antrag zur Einreichfrist am 1.9.2018 bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Antragsteller über einen PIC verfügt. Schwerpunkt des Seminars sind zentrale Aspekte der Projektkonzeption, die in dem Antrag überzeugend dargestellt werden müssen. Daneben bleibt viel Raum für offene Fragen.

Weitere Informationen

Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten«. Kooperations-, Austausch- und Partnerschaftsprojekte konzipieren und finanzieren - 14.6.2018, Berlin

Das Seminar führt in das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« ein. Das Programm bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Europabeauftragte von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.

Weitere Informationen

Antragswerkstatt: »Sind wir auf dem richtigen Weg?« Für Antragsteller des EU-Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 15.6.2018, Berlin

Das Bürgerschaftsprogramm unterstützt Aktivitäten im Rahmen kommunaler Partnerschaften sowie Vorhaben von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich europäischen Fragestellungen widmen. Das Seminar »Sind wir auf dem richtigen Weg?« richtet sich an Projektverantwortliche aus Organisationen, Kommunen und Einrichtungen, die einen Antrag zur Einreichfrist am 1.9.2018 bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Antragsteller über einen PIC verfügt. Schwerpunkt des Seminars sind zentrale Aspekte der Projektkonzeption, die in dem Antrag überzeugend dargestellt werden müssen. Daneben bleibt viel Raum für offene Fragen.

Weitere Informationen

Konferenz: Europäisches Kulturerbe - erforschen & erleben - 21.6.2018, Berlin

Unter dem Motto »Europäisches Kulturerbe erforschen & erleben« stehen die Förderprogramme »Horizont 2020«, »Kreatives Europa – Kultur« sowie »Europa für Bürgerinnen und Bürger« im Mittelpunkt des Thementages. Neben einer Einführung in das Thema Europäisches Kulturerbe wird aufgezeigt, welche Chancen und Perspektiven die drei EU-Programme für die Förderung des kulturellen Erbes auf europäischer Ebene bieten. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Vertreter/innen von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Kommunen, Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen, als auch an Kunst-, Kultur- und Medienschaffende, die in europäischen Kooperationen und Partnerschaften arbeiten (wollen). Der Thementag ist Teil der Sharing Heritage Veranstaltungen zum Europäischen Kulturerbejahr 2018.

Weitere Informationen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Aufruf: »Kultur unterstützen bedeutet Europa unterstützen«

Vor dem Hintergrund der aktuellen Verhandlungen über den mehrjährigen Finanzrahmen der EU fordert das europäische Netzwerk für kulturpolitische Entwicklung in Europa, Culture Action Europe, alle Bürgerinnen und Bürger, sowie Akteure im Bereich Kunst und Kultur in allen Mitgliedstaaten dazu auf, die Petition »Kultur unterstützen bedeutet Europa unterstützen« zu unterschreiben. Gefordert werden, dass 1% des Budgets jedes EU‐Politikbereichs für Kultur verwendet wird, sowie die Verdopplung des Budgets für Kultur insgesamt.

Weitere Informationen

Termine

Diskussionsveranstaltung: »Die Zukunft der Zivilgesellschaft« - 17.4.2018, Berlin

Wie sieht die Zukunft der Zivilgesellschaft aus? Welche Rolle wird sie künftig übernehmen (müssen)? In dieser von der Maecenata Stiftung durchgeführten Tagung plädiert der Zivilgesellschaftsforscher Dr. sc. Eckhard Priller für die Entwicklung eines stärkeren Zukunftsbewusstseins und eines aktiven Gestaltungswillens von zivilgesellschaftlichen Organisationen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Berliner Stiftungswoche 2018 statt.

Weitere Informationen

Symposium: »1918 – 2018 Europa im Wandel« - 4.5.2018, Düsseldorf

Das Symposium: »1918 – 2018 Europa im Wandel« möchte das Jahr 2018 zum Anlass nehmen, die Jubiläen »100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs« und »100 Jahre Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens« aus polnischer, französischer und deutscher Perspektive wissenschaftlich zu vertreten und zeitgeschichtlich einzuordnen. Veranstaltet wird die Fachtagung von der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Staatskanzlei Nordrhein–Westfalen und dem Handelsblatt Wirtschaftsclub.

Weitere Informationen

Internationale Konferenz »Krisenregion Westbalkan - Wie kann sich Europa stärker engagieren?« - 14.-16.5.2018, Rehburg-Loccum

Die im Februar 2018 vorgestellte EU-Strategie für den Westbalkan läutet eine neue Erweiterungsrunde für die Beitrittskandidaten Serbien und Montenegro ab frühestens 2025 ein. Doch wie kann Europa die Krisenregion Westbalkan stabilisieren und eine umfassende Demokratisierung vorantreiben? Die Evangelische Akademie Loccum lädt dazu sein, diese Fragen gemeinsam mit Experten aus dem Westbalkan zu erörtern.

Weitere Informationen

Hinweise auf weitere Veranstaltungen

... finden Sie auf unserer Internetseite

Publikationen

Broschüre »Social Inclusion: Inspiring Trends in European Funded Projects«

Die von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur veröffentlichte Broschüre »Social Inclusion: Inspiring Trends in European Funded Projects« ist das Resultat einer im Oktober 2017 in Brüssel durchgeführten Konferenz zum Thema Soziale Inklusion. Insgesamt wurden über 130 Projekte präsentiert, die über Europa für Bürgerinnen und Bürger, Erasmus+ oder Kreatives Europa Kultur gefördert wurden und sich dem Thema Soziale Inklusion widmen.

Weitere Informationen

Bericht zur Europäischen Bürgerinitiative – eine Bilanz

Die EU-Kommission hat Ende März einen Bericht veröffentlicht, in dem bilanziert wird, wie sich die Europäische Bürgerinitiative in den letzten sechs Jahren entwickelt hat und wie ihre Zukunft als Instrument der politischen Willensbildung aussehen kann. Aus dem Bericht geht hervor, dass sich bisher schätzungsweise neun Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben. Bislang waren vier Initiativen erfolgreich. Zudem soll die Europäische Bürgerinitiative eine neue Rechtsgrundlage erhalten, die den Bürgern die Organisation und Unterstützung von Initiativen erleichtert. Die überarbeitete Verordnung über die Bürgerinitiative soll bis Ende 2018 verabschiedet werden.

Weitere Informationen

Methodenhandbuch: »Bürgerbeteiligung in der Praxis«

Das von der Stiftung Mitarbeit und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik herausgegebene Methodenhandbuch möchte Bürgerbeteiligung als erlernbares Handwerk erfahrbar machen. Die Autorinnen und Autoren stellen erprobte Methoden der Bürgerbeteiligung  (z.B. die aktivierende Befragung oder die Zukunftskonferenz) vor und beschreiben auch weniger bekannte Formate und Verfahren.

Weitere Informationen

 

Jochen Butt-Pośnik, Jeanette Franza und Jan Schmieder

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerschaft der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de