EU-Städteagenda: Aufruf zur Interessenbekundung für thematische Partnerschaften

Der europäische kommunale Dachverband CEMR nimmt bis zum 12. Dezember 2016 Vorschläge für die Mitwirkung an thematischen Partnerschaften im Rahmen der EU-Städteagenda entgegen.

Weitere Informationen

Eingestellt am 23.11.2016


Studie des EP zieht Zwischenbilanz zur Umsetzung des Programms

Das Europäische Parlament hat kürzlich eine Studie zur Umsetzung des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« herausgegeben, die auf einer Befragung von 24 Nationalen Kontaktstellen basiert. Sie stellt die ersten Erfahrungen in der Umsetzung des Programms 2014-2020 dar und führt sowohl Positives als auch Kritikpunkte auf.

Weitere Informationen

Eingestellt am 22.9.2016


Partnergesuche

Suchen Sie noch einen Projektpartner?

Wir helfen gerne!

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« 2014-2020

Ziele des Programms

Ziel des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« 2014–2020 ist es, den Bürger/innen die Europäische Union näherzubringen. mehr

Schwerpunktthemen

Die Europäische Kommission legt zusätzlich zu den allgemeinen Themen Schwerpunktthemen sowie für den Förderbereich 1 jährliche Gedenkanlässe fest, die in den Projekten berücksichtigt werden sollten. mehr

Förderbereich 1 »Europäisches Geschichtsbewusstsein«

Die Europäische Union unterstützt in diesem Förderbereich zivilgesellschaftliche Organisationen, Einrichtungen und Kommunen, die mit ihren Vorhaben ein Nachdenken über europäische Werte anregen und die Auseinandersetzung mit den Ursachen totalitärer Regime und anderen wichtigen Momenten in der neueren Geschichte Europas fördern. mehr

Förderbereich 2 »Demokratisches Engagement und Bürgerbeteiligung«

In diesem Förderbereich werden im Rahmen der Projektförderung Bürgerbegegnungen, die Vernetzung von Partnerstädten und Projekte der Zivilgesellschaft unterstützt. mehr

Rechtsgrundlagen

Hier finden Sie die aktuelle Verordnung, Links zu den jährlichen Arbeitsprogrammen und weitere Dokumente zum Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«. mehr