Jahresbericht 2017 zu »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Aus dem Bericht der EU-Kommission wird ersichtlich, dass deutsche Antragsteller nicht nur letztes Jahr, sondern über den gesamten Förderzeitraum ab 2014 zu den erfolgreichsten zählten. Standen in den letzten Jahren noch die Themen Migration und Flüchtlingskrise im Mittelpunkt, beschäftigten sich die Projektpartner 2017 vor allem mit demokratischer Partizipation und der Zukunft Europas.

Weitere Informationen

Eingestellt am 18.5.2018


EU-Programme ab 2021: Europa ohne Bürgerinnen und Bürger?

Der Vorschlag der Kommission bezüglich der Ausstattung und Architektur der EU-Programme ab 2021 ist am 2. Mai veröffentlicht worden. Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« wird nach jetzigem Stand aufhören, eigenständig weiter zu bestehen. Unter dem Titel »Justice, Rights and Values« wird es in einer von zwei Programmsäulen aufgehen.

Weitere Informationen

Eingestellt am 7.5.2018


Programmleitfaden 2018 ist da!

Die EACEA hat den Programmleitfaden für das Jahr 2018 auf ihrer Homepage eingestellt. Er unterstützt bei der Konzeption von EfBB-Projekten und erläutert die Programmziele sowie die förderfähigen Aktivitäten.

Weitere Informationen

Eingestellt am 16.1.2018


Auch DStGB fordert: 1 Euro pro Bürger/in zur Förderung der kommunalen Partnerschaftsarbeit!

Die im DStGB vertretenen Kommunen werden aufgefordert, die Städtepartnerschaftsarbeit stärker mit der Kommunalpolitik zu verknüpfen und Ansprechpartner für das Thema  „Europa in meiner Gemeinde“ in Verwaltung und Politik zu schaffen.

Weitere Informationen

Eingestellt am 12.1.2018


EP-Kampagne »Ein Euro pro Bürger«

Das Europäische Parlament fordert aufgrund der hohen Relevanz des Programms eine Aufstockung der Mittel für »Europa für Bürgerinnen und Bürger« von gegenwärtigen 185,47 Mio. Euro auf rund 500 Mio. Euro.

Weitere Informationen

Eingestellt am 9.3.2017


Bürgerinitiative »Pulse of Europe«

Den europäischen Gedanken sichtbar und hörbar zu machen, ist das Ziel der europaweiten, überparteilichen Bewegung »Pulse of Europe«. Jeden ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr können Sie sich in zahlreichen Städten Deutschlands und Europas an den Treffen für ein vereintes Europa beteiligen.

Weitere Informationen

Eingestellt am 9.3.2017


Partnergesuche

Suchen Sie noch einen Projektpartner?

Wir helfen gerne!

Ziele des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Ziel des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« 2014–2020 ist es, den Bürger/innen die Europäische Union näherzubringen. Gefördert werden Kommunen, Organisationen und Einrichtungen und ihre Begegnungsprojekte, die zu folgenden Zielen beitragen:

  • den Bürgerinnen und Bürgern ein Verständnis von der Europäischen Union, ihrer Geschichte und ihrer Vielfalt vermitteln;
  • die Unionsbürgerschaft fördern und die Bedingungen für die demokratische Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger auf EU-Ebene verbessern.

Merkmale europäischer Projekte

Für Projekte, die aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« gefördert werden sollen, hat die EU eine Reihe von Merkmalen definiert (Programmleitfaden, S.7–9). Vorhaben, die diese Merkmale aufweisen, haben eine höhere Chance auf EU-Förderung. Denn die folgenden Merkmale werden durch die Vergabekriterien konkretisiert:

gleichberechtigter Zugang

Transnationalität und lokale Dimension

interkultureller Dialog

Freiwilligentätigkeit - Ausdruck der aktiven Unionsbürgerschaft

Europäisches Solidaritätskorps

Maßgeblich für die Förderentscheidung der Europäischen Kommission sind die Auswahl- und Vergabekriterien (Programmleitfaden, S. 15-24). Dennoch lohnt es sich, die Merkmale zu beherzigen, denn ein Abgleich mit den Vergabekriterien zeigt, dass die Merkmale die Hintergründe der Vergabekriterien verdeutlichen, so dass sie die Formulierung guter Projektanträge erleichtern können.