Studie des EP zieht Zwischenbilanz zur Umsetzung des Programms

Das Europäische Parlament hat kürzlich eine Studie zur Umsetzung des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« herausgegeben, die auf einer Befragung von 24 Nationalen Kontaktstellen basiert. Sie stellt die ersten Erfahrungen in der Umsetzung des Programms 2014-2020 dar und führt sowohl Positives als auch Kritikpunkte auf.

Weitere Informationen

Eingestellt am 22.9.2016


Projektwerkstatt »Flucht, Asyl und Migration in Europa« in Loccum

Vom 2. bis 4. November 2016 veranstalten die Evangelische Akademie Loccum, die Nationale Agentur Erasmus+ beim Bundesinstitut für Berufsbildung, die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« und JUGEND für Europa – Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION eine mehrtägige Werkstatt in Loccum.

Weitere Informationen

Eingestellt am 6.9.2016


Auswahlergebnisse für Projekte der Zivilgesellschaft veröffentlicht

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat auf ihrer Internetseite die Liste der Projekte veröffentlicht, die im Rahmen des Programmbereiches 2.3 (Projekte der Zivilgesellschaft) ausgewählt wurden.

Weitere Informationen

Eingestellt am 27.6.2016


Auswahlergebnisse für Geschichtsprojekte veröffentlicht

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat auf ihrer Internetseite die Liste der Projekte veröffentlicht, die im Rahmen des Programmbereiches 1 (Europäisches Geschichtsbewusstsein) ausgewählt wurden.

Weitere Informationen

Eingestellt am 21.6.2016


Auswahlergebnisse für Bürgerbegegnungen veröffentlicht

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat auf ihrer Internetseite die Liste der Projekte veröffentlicht, die im Rahmen des Programmbereiches 2.1 (Bürger-begegnungen) ausgewählt wurden.

Weitere Informationen

Eingestellt am 9.6.2016


Auswahlergebnisse für Vernetzungsprojekte veröffentlicht

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat auf ihrer Internetseite die Liste der Projekte veröffentlicht, die im Rahmen des Programmbereiches  2.2 (Vernetzung von Partnerstädten) ausgewählt wurden. Alle Antragsteller, die sich um einen Zuschuss beworben haben, werden von der EACEA schriftlich informiert.

Weitere Informationen

Eingestellt am 7.6.2016


Partnergesuche

Suchen Sie noch einen Projektpartner?

Wir helfen gerne!

Ziele des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Ziel des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« 2014–2020 ist es, den Bürger/innen die Europäische Union näherzubringen. Gefördert werden Kommunen, Organisationen und Einrichtungen und ihre Begegnungsprojekte, die zu folgenden Zielen beitragen:

  • den Bürgerinnen und Bürgern ein Verständnis von der Europäischen Union, ihrer Geschichte und ihrer Vielfalt vermitteln;
  • die Unionsbürgerschaft fördern und die Bedingungen für die demokratische Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger auf EU-Ebene verbessern.

Merkmale europäischer Projekte

Für Projekte, die aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« gefördert werden sollen, hat die EU eine Reihe von Merkmalen definiert (Programmleitfaden, S.5–7). Vorhaben, die diese Merkmale aufweisen, haben eine höhere Chance auf EU-Förderung. Denn die folgenden Merkmale werden durch die Vergabekriterien konkretisiert:

gleichberechtigter Zugang

Transnationalität und lokale Dimension

interkultureller Dialog

Freiwilligentätigkeit - Ausdruck der aktiven Unionsbürgerschaft

Maßgeblich für die Förderentscheidung der Europäischen Kommission sind die Auswahl- und Vergabekriterien (Programmleitfaden, S. 16–17). Dennoch lohnt es sich, die Merkmale zu beherzigen, denn ein Abgleich mit den Vergabekriterien zeigt, dass die Merkmale die Hintergründe der Vergabekriterien verdeutlichen, so dass sie die Formulierung guter Projektanträge erleichtern können.