Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 10/2018 der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Nächste Antragsfrist endet am 1.2.2019
Stellungnahme des Bundesrates zu EfBB-Nachfolgeprogramm »Rechte und Werte«

Die KS EfBB ist präsent:

Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten« - 27.11.2018, Bonn
Antragswerkstatt: »Sind wir auf dem richtigen Weg?« - 28.11.2018, Bonn

Termine

Diskussionsveranstaltung: »Europa und Kommunen: Perspektiven einer Partnerschaft« - 6.11.2018, Stuttgart
Symposium: »Die Gefahr eines europafeindlichen #EP2019« - 12.11.2018, Düsseldorf
Hinweise auf weitere Veranstaltungen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ausschreibung für Schülerwettbewerb zur Europawahl

Publikationen

Broschüre »Good practice for good citizenship«, Projekte aus der Ostseeregion 2018

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Nächste Antragsfrist endet am 1.2.2019

Anders als in den vergangenen Jahren endet die nächste Einreichfrist für Geschichtsprojekte (Programmbereich 1) und für Bürgerbegegnungen (Programmbereich 2.1) bereits am 1.2. um 12:00 Uhr mittags. Kommunen und Organisationen, die zurzeit an ihren Anträgen arbeiten, bieten wir eine Beratung zur Projektkonzeption sowie einen Antragsscheck an. Kommen Sie gerne auf uns zu!

Weitere Informationen

Stellungnahme des Bundesrates zu EfBB-Nachfolgeprogramm »Rechte und Werte«

Der Bundesrat hat am 19.10.2018 eine Stellungnahme zum EU-Kommissionsvorschlag für das EfBB-Nachfolgeprogramm »Rechte und Werte« abgegeben. Der Bundesrat begrüßt darin den Vorschlag der Kommission und betont die hohe Bedeutung der Förderung der europäischen Werte und der Rechtstaatlichkeit. Hinsichtlich der Mittelausstattung vertritt der Bundesrat die Auffassung, dass es, angesichts der gegenwärtigen Lage in vielen Mitgliedstaaten der EU, einer deutlichen Steigerung des Mittelansatzes bedarf - insbesondere im Aktionsbereich »Bürgerbeteiligung und Teilhabe« (ehemals »Europa für Bürgerinnen und Bürger«).

Weitere Informationen

Die KS EfBB ist präsent:

Grundlagenseminar: »Europa gemeinsam gestalten« - 27.11.2018, Bonn

Das Seminar führt in das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« ein. Das Programm bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Europabeauftragte von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.

Weitere Informationen

Antragswerkstatt: »Sind wir auf dem richtigen Weg?« - 28.11.2018, Bonn

Das Seminar »Sind wir auf dem richtigen Weg?« richtet sich an Projektverantwortliche aus Organisationen, Kommunen und Einrichtungen, die einen Antrag zu den Einreichfristen 2019 bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Registrierung bei der EU. Schwerpunkt des Seminars sind zentrale Aspekte der Projektkonzeption, die in dem Antrag überzeugend dargestellt werden müssen. Darüber hinaus bleibt viel Freiraum für offene Fragen.

Weitere Informationen

Termine

Diskussionsveranstaltung: »Europa und Kommunen: Perspektiven einer Partnerschaft« - 6.11.2018, Stuttgart

Die Veranstaltung bietet Hilfestellung und Praxisbeispiele, um auf kommunaler Ebene
»Europa mitzudenken«. Unter anderem wird das EU-Gemeinderats-und Bürgermeister-Modell in Österreich vorgestellt. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe »Europa im Rathaus« und richtet sich vorrangig an Kommunalvertreter/innen aus Baden-Württemberg, steht aber auch allen anderen Interessenten offen.

Weitere Informationen

Symposium: »Die Gefahr eines europafeindlichen #EP2019« - 12.11.2018, Düsseldorf

Welche Gefahren birgt ein zunehmender Euroskeptizismus im Hinblick auf die nächste Europawahl? Wie hoch ist die Gefahr, dass europafeindliche Bewegungen ihre Macht im Europäischen Parlament nach der Wahl 2019 vereinen? Das vom Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW gemeinsam mit dem Netzwerk Europawissenschaft der Universität Duisburg-Essen veranstaltete Symposium diskutiert diese und weitere Fragen und versucht Handlungsempfehlungen zu entwickeln, die das Europabewusstsein in der Bevölkerung wieder steigern.

Weitere Informationen

Hinweise auf weitere Veranstaltungen

... finden Sie auf unserer Internetseite

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ausschreibung für Schülerwettbewerb zur Europawahl

In Anbetracht der anstehenden Europawahl im Mai 2019 sind Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der Sekundarstufen I und II aus Nordrhein-Westfalen aufgerufen, sich am Schülerwettbewerb »EuroVisions« der Landesregierung Nordrhein-Westfalen zu beteiligen. Gesucht werden Fotos und Kurzfilme, die dafür begeistern, sich an der Europawahl zu beteiligen. Die besten drei Fotos und der beste Kurzfilmbeitrag werden ausgezeichnet. Einsendeschluss ist der 30. November 2018. 

Weitere Informationen

Publikationen

Broschüre »Good practice for good citizenship«, Projekte aus der Ostseeregion 2018

Die Broschüre »Good practice for good citizenship« wirft ein Schlaglicht auf im Rahmen von »Europa für Bürgerinnen und Bürger« geförderte Projekte, die zwischen 2016 und 2018 in den Ostseeanrainerstaaten umgesetzt wurden. Die Beispiele geben kurze Einblicke in das Projektgeschehen und können potenziellen Antragstellern, die sich speziell für eine Kooperation mit Partnern aus der Ostseeregion interessieren, als Inspirationsquelle dienen.

Weitere Informationen

 

Jochen Butt-Pośnik, Jeanette Franza und Stefanie Ismaili-Rohleder

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerschaft der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de