Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 12/2015 der Kontaktstelle »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Webinare sind förderfähig
Nächste Antragsfrist endet am 1.3.2016

Die KS EfBB ist präsent:

Seminare zum EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 11./12. und 13.11.2015, Rostock, Boizenburg, Prora
Seminar »Europa gemeinsam gestalten. Das EU-Programm ›Europa für Bürgerinnen und Bürger‹ (2014-2020)« - 1.12.2015, Bonn
Tagung »Städtepartnerschaften - Baustein für nachhaltige Kooperation« - 4.12.2015, Berlin

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ausschreibung »Europeans for peace. Looking back and moving forward«

Hinweise

Neues Portal zur Partnersuche von NGOs

Termine

Bundeskongress »Europäische Bürger bilden, kreativ, innovativ, inklusiv« - 20.-22.11.2015, Düsseldorf
Hinweise auf weitere Veranstaltungen

Publikationen

»Das Programm ist sehr ehrgeizig...« - Artikel von Christine Wingert in den Kulturpolitischen Mitteilungen
Broschüre »So fördern Stiftungen«

In eigener Sache

Änderungen im Team der KS EfBB

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Webinare sind förderfähig

Auf einem Treffen aller Kontaktstellen in Europa mit der EU-Kommission und der EACEA im Oktober in Paris erläuterten Jutta König-Georgiades (GD Home) und Philippe Cova (EACEA), dass Webinare und Konferenzen, die über Online-Tools abgehalten werden, nun als Projektaktivitäten anerkannt werden können. Die Zuschussberechnung erfolgt über die gültigen Pauschalen, die dem Programmleitfaden zu entnehmen sind.

Weitere Informationen

Nächste Antragsfrist endet am 1.3.2016

Die nächste Einreichfrist für Geschichtsprojekte (Programmbereich 1), für Bürgerbegegnungen (Programmbereich 2.1), Vernetzung von Partnerstädten (Programmbereich 2.2) sowie zivilgesellschaftliche Projekte (Programmbereich 2.3) endet am 1.3.2016 um 12:00 Uhr mittags. Auf unserer Internetseite finden Sie die jeweiligen Durchführungszeiträume für die genannten Förderbereiche. Die KS EfBB bietet rechtzeitig vor der Einreichfrist am 1. Dezember ein Seminar und am 2. Dezember vertiefende Workshops zur Antragskonzeption an.

Weitere Informationen

Die KS EfBB ist präsent:

Seminare zum EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 11./12. und 13.11.2015, Rostock, Boizenburg, Prora

Im November laden die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern und die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern zu drei inhaltsgleichen Seminaren zum EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« ein. Christine Wingert, Leiterin der KS EfBB, erläutert, welche Fördermöglichkeiten das Bürgerschaftsprogramm für Kommunen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen, Stiftungen und andere zivilgesellschaftliche Organisationen bietet, die mit ihren Aktivitäten zur Förderung einer aktiven europäischen Bürgerschaft beitragen.

Weitere Informationen

Seminar »Europa gemeinsam gestalten. Das EU-Programm ›Europa für Bürgerinnen und Bürger‹ (2014-2020)« - 1.12.2015, Bonn

Das EU-Förderprogramm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (2014–2020) bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Europabeauftragte von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen. Als Gastreferent wird Herr Michael Marquart von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) das EU-Programm Erasmus+ Erwachsenenbildung vorstellen.

Am 2. Dezember finden ergänzend Workshops zum europäischen Projektmanagement statt. Mit diesem Seminar vermittelt die KS EfBB profunde Kenntnisse für die Vorbereitung eines Antrages im Hinblick auf die nächste Einreichfrist am 1.3.2015. 

Die Plätze sind begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Weitere Informationen

Tagung »Städtepartnerschaften - Baustein für nachhaltige Kooperation« - 4.12.2015, Berlin

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz am 4.12. eine Tagung zum Thema Städtepartnerschaften, bei der Christine Wingert, Leiterin der KS EfBB, als Ansprechpartnerin für das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« vor Ort sein wird. Im Austausch und der Diskussion mit Expert/innen und Politiker/innen soll aufgezeigt werden, wie Partnerschaften stärker genutzt werden können, um das interkulturelle Verständnis zu bestärken. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ausschreibung »Europeans for peace. Looking back and moving forward«

Die Stiftung »Erinnerung, Verantwortung, Zukunft« fördert internationale Schul- und Jugendprojekte zwischen Deutschland, Israel und mittel-, ost- und südeuropäischen Ländern. Die Einreichungsfrist für Projektvorhaben im Bereich Menschenrechte und Völkerverständigung zur Förderung jugendlichen Engagements ist der 01.12.2015. Für die Förderung eines partnerschaftlichen Projekts können sich Schulen, Jugendgruppen und außerschulische Bildungsträger bewerben.

Weitere Informationen

Hinweise

Neues Portal zur Partnersuche von NGOs

Das europäische Netzwerk nationaler zivilgesellschaftlicher Organisationen, ENNA, sowie das Zentrum für Informationsservice, Kooperation und Entwicklung von NGOs, CNVOS, haben die kostenlose Partnersuchdatenbank ngopartnership.org eingerichtet. Hier können Sie, aufgeschlüsselt nach Ländern und Arbeitsbereichen, NGOs finden und ein eigenes Profil anlegen.

Weitere Informationen

Termine

Bundeskongress »Europäische Bürger bilden, kreativ, innovativ, inklusiv« - 20.-22.11.2015, Düsseldorf

Der Europäischer Bund für Bildung und Wissenschaft, Sektion Deutschland der Association Européenne des Enseignants e.V. (EBB-AEDE e.V.) lädt zu seinem 20. Bundeskongress unter dem Titel »Europäische Bürger bilden, kreativ, innovativ, inklusiv« ein. Themen der Workshops sind u.a. »Destination Europe - ein Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU« sowie »Verlorene Dörfer in Masuren - eine europäische Geschichtswerkstatt«

Weitere Informationen

Hinweise auf weitere Veranstaltungen

... finden Sie auf unserer Internetseite

Publikationen

»Das Programm ist sehr ehrgeizig...« - Artikel von Christine Wingert in den Kulturpolitischen Mitteilungen

Die KS EfBB veröffentlicht regelmäßig Fachartikel in der Quartalszeitschrift  Kulturpolitische Mitteilungen der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., ihrer Trägerorganisation. Themen sind aktuelle Entwicklungen und Ergebnisse des EU-Bürgerschaftsprogramms sowie die EU-Politik zum Thema Unionsbürgerschaft. In der aktuellen Ausgabe befasst sich Christine Wingert, Leiterin der KS EfBB, mit der Sitzung des Ausschusses des Europäischen Parlaments für Bildung, Jugend und Sport, in der die Ausschussmitglieder ein höheres Budget für das Programm fordern. Dieser und weitere Fachartikel der KS EfBB stehen auf unserer Internetseite in der Rubrik »Publikationen« für Sie zur Verfügung.

Weitere Informationen

Broschüre »So fördern Stiftungen«

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat im Rahmen des Tages der Deutschen Stiftungen eine Broschüre veröffentlicht, die eine allgemeine Einführung in die Förderungscharakteristika der deutschen Stiftungslandschaft sowie Tipps und Tricks zur Suche passender Förderer gibt.

Weitere Informationen

In eigener Sache

Änderungen im Team der KS EfBB

Monika Lühn, langjährige Mitarbeiterin der KS EfBB, hat im Oktober eine neue Stelle in der Hessischen Staatskanzlei angetreten. Ihr Aufgabenfeld übernimmt Stefanie Ismaili-Rohleder, die bereits seit Januar 2014 im Team der KS EfBB ist.

Weitere Unterstützung erhält das Team von Marje Brütt, Studentin der Regionalstudien Lateinamerika und Sozialwissenschaften, die ein dreimonatiges Praktikum in der Kontaktstelle absolviert. 

 

Christine Wingert, Stefanie Ismaili und Marje Brütt

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerschaft der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de