Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 15/2017 der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Auswahlergebnisse für Bürgerbegegnungen veröffentlicht
Vernetzungsprojekte mit deutschen Koordinatoren

Die KS EfBB ist präsent:

Dokumentation der Tagung »Kommunen sagen Ja zu Europa«

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Design- und Zeichenwettbewerb der nationalen Kontaktstellen

Hinweise

Video: Junge Menschen diskutieren im Europäischen Parlament
Ein Jahr Europäisches Solidaritätskorps
Startschuss für das Europäische Jahr des Kulturerbes 2018
Die Europäische Bürgerinitiative zeigt Wirkung!

Termine

Veranstaltung zur Nachhaltigkeit in Kommunen - 22.1.18, Teltow
Hinweise auf weitere Veranstaltungen

Publikationen

Jahrbuch Engagementpolitik 2018

In eigener Sache

Die KS EfBB wünscht ein frohes Fest

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Auswahlergebnisse für Bürgerbegegnungen veröffentlicht

Nach den Vernetzungsprojekten wurde nun auch die Liste der Projekte veröffentlicht, die im Rahmen des Programmbereichs 2.1 (Bürgerbegegnungen) ausgewählt wurden. Alle Antragsteller, die sich zur Frist am 1.9.2017 um einen Zuschuss beworben haben, werden von der EACEA schriftlich informiert.

Weitere Informationen

Vernetzungsprojekte mit deutschen Koordinatoren

Am 4.12. wurden die Ergebnisse der Vernetzungsprojekte veröffentlicht. Drei insgesamt 15 geförderten Projekte werden von deutschen Trägern koordiniert: Miteinander in Europa e.V. mit drei Partnern aus Griechenland, Rumänien und Bulgarien (»Demokratie in der Krise«); die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft (BBAG) mit fünf Partnern aus Italien, Finnland, Deutschland, Polen und Frankreich (»Town twinning network for tolerance and integration of migrants«); sowie die Gemeinde Wiernsheim mit zehn Partnern aus Italien, Albanien, Portugal, Schweden, Montenegro, Estland und Griechenland (»A better Europe«).

Weitere Informationen

Die KS EfBB ist präsent:

Dokumentation der Tagung »Kommunen sagen Ja zu Europa«

Am 8.11.2017 diskutierten rund 90 VertreterInnen von Kommunen, Partnerschaftsvereinen, Bildungs- Kultur- und sozialen Einrichtungen und viele weitere Engagierte auf der Tagung »Kommunen sagen Ja zu Europa - Neue Impulse für Austausch, Begegnung und Vernetzung« im Wiesbadener Kulturforum über Möglichkeiten, Europaarbeit nachhaltig zu gestalten. Die Vorträge und Projektpräsentationen werden auf unserer Internetseite dokumentiert.

Weitere Informationen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Design- und Zeichenwettbewerb der nationalen Kontaktstellen

Sie sind künstlerisch talentiert? Zeigen Sie es uns! Die nationalen Kontaktstellen des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« laden Sie ein, ein Titelbild zu diesem EU-Förderprogramm zu gestalten. Die Gewinner dürfen an einem transnationalen Journalismus-Workshop teilnehmen.

Weitere Informationen

Hinweise

Video: Junge Menschen diskutieren im Europäischen Parlament

Was bedeutet die EU für junge Menschen? Das EU-Parlament wollte es herausfinden. Am 20.11., dem Weltkindertag, kamen junge Menschen aus 15 Mitgliedstaaten in das EU-Parlament in Brüssel, um führende Experten zum Thema Kinderrechte zu befragen. Das Video zeigt, wie Kinder und Jugendliche in die Gestaltung von Politik einbezogen werden können. Partizipation junger Menschen ist auch ein wichtiges Thema im Rahmen von »Europa für Bürgerinnen und Bürger«.

Weitere Informationen

Ein Jahr Europäisches Solidaritätskorps

Ein Jahr nach dem Start des Europäischen Solidaritätskorps haben sich bereits 42.745 junge Menschen aus allen Mitgliedstaaten für das Europäische Solidaritätskorps angemeldet, davon 3.160 aus Deutschland. 185 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland sind zurzeit mit dem Solidaritätskorps im Ausland, nach Deutschland kamen bisher 84 junge Menschen.

Weitere Informationen

Startschuss für das Europäische Jahr des Kulturerbes 2018

Am 7.12. fiel der Startschuss für das Europäische Jahr des Kulturerbes 2018, das auch im Rahmen des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« eine Jahrespriorität ist. Gefördert werden Projekte, die die Rolle des europäischen Kulturerbes als ein Schlüsselelement der kulturellen Vielfalt, des Dialogs zwischen Kulturen und des lokalen Kulturerbes in Verbindung mit dem europäischen Gedenken stärken. Ein zentrales Ziel des Programms ist dabei die Entstehung eines gemeinsamen Gefühls der Zugehörigkeit und der Unionsbürgerschaft.

Weitere Informationen

Die Europäische Bürgerinitiative zeigt Wirkung!

Dass sich Bürgerinnen und Bürger durchaus an der europäischen Politikgestaltung beteiligen können, zeigt sich am Beispiel des Unkrautvernichters Glyphosat. In Reaktion auf eine Europäische Bürgerinitiative versicherte die Europäische Kommission, das Verfahren für die Zulassung, die Beschränkung oder das Verbot von Pestiziden künftig transparenter gestalten zu wollen.

Weitere Informationen

Termine

Veranstaltung zur Nachhaltigkeit in Kommunen - 22.1.18, Teltow

Welchen Wert haben die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) für deutsche Kommunen? Dieser Frage widmet sich die Veranstaltung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und seiner Initiative WELT VOR ORT. Neben Fördermöglichkeiten zur Umsetzung der SDGs werden den Teilnehmenden vor Ort Vernetzungsmöglichkeiten geboten. Die Veranstaltung richtet sich an VertreterInnen von Kommunen und der Zivilgesellschaft.

Weitere Informationen

Hinweise auf weitere Veranstaltungen

... finden Sie auf unserer Internetseite

Publikationen

Jahrbuch Engagementpolitik 2018

Wie wirkt sich der digitale Wandel auf die Zivilgesellschaft und ihre Akteure aus? Das »Jahrbuch Engagementpolitik 2018« vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement wagt eine erste Annäherung an ein Thema, das in den nächsten Jahren engagement- und demokratiepolitisch eine zentrale Bedeutung einnehmen wird. Neben grundsätzlich orientierten Beiträgen liegt ein besonderes Augenmerk auf der Bilanzierung und Perspektivierung der Engagementpolitik der vergangenen Jahre. 

Weitere Informationen

In eigener Sache

Die KS EfBB wünscht ein frohes Fest

Die KS EfBB ist in der Zeit vom 27.12.2017 bis zum 1.1.2018 nicht besetzt. Ab dem 2.1.2018 stehen wir Ihnen gerne wieder mit Rat und Tat zur Seite. Das Team der KS EfBB wünscht Ihnen auf diesem Wege frohe und besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2018!

 

Christine Wingert, Jeanette Franza und Jan Schmieder

 

 

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerschaft der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de