Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 2/2016 der Kontaktstelle »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

»User Guide« für die Antragstellung
Slowakische Organisation sucht Partner für Geschichtsprojekt
Kroatische Organisation sucht Partner für Bürgerbegegnung
Finnische Stadt sucht Partner für Städtevernetzung
Kroatische Nichtregierungsorganisation sucht Partner für zivilgesellschaftliches Projekt
Spanische Agentur sucht Partner für zivilgesellschaftliches Projekt
Irische Organisation sucht Partner für zivilgesellschaftliches Projekt

Die KS EfBB ist präsent:

Für Kurzentschlossene: Antragswerkstatt »Sind wir auf dem richtigen Weg?« - 4.2.2016, Bonn
»EU-Förderung für Engagement und Partizipation in Europa« - Eine Einführung in »Horizont 2020« sowie »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 19.4.2016, Bonn

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte
bpb fördert Modellprojekte zum Themenbereich Flucht und Asyl

Hinweise

Internetseite für den Erfahrungsaustausch zum Thema Migration

Termine

Bürgerforum »Mitreden über Europa« - 28.1.2016, Göttingen
Internationale Woche gegen Rassismus - 10.-23.3.2016
Hinweise auf weitere Veranstaltungen

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

»User Guide« für die Antragstellung

Die EACEA erläutert in ihrem »Proposal Submission User Guide« in englischer Sprache ausführlich und mit grafischen Darstellungen, wie ein Antragsformular generiert, ausgefüllt und abgesendet wird. Dabei werden auch die notwendigen technischen Voraussetzungen erklärt. Auf unserer Internetseite werden die einzelnen Schritte zur Antragstellung in deutscher Sprache erläutert. Antworten auf häufige Fragen bietet die »Handreichung zum Registrierungsverfahren«.

Weitere Informationen

Slowakische Organisation sucht Partner für Geschichtsprojekt

Die Nichtregierungsorganisation World XXI möchte einen Film zum Thema Zweiter Weltkrieg und Europa produzieren und dafür neben Zeitzeugenbefragungen weitere – vor allem künstlerische – Formate durchführen. Für das Projekt, für das zum 1.3.2016 im Rahmen des Förderbereich 1 ein Antrag auf Bezuschussung eingereicht werden soll, sucht die NGO noch Partner, die bis zum 15.2.2016 ihr Interesse an einer Teilnahme bekunden können.

Weitere Informationen

Kroatische Organisation sucht Partner für Bürgerbegegnung

Die lokale Aktionsgruppe (LAG) Zentralistrien vertritt die Interessen mehrerer kroatischer Städte und Gemeinden. Für eine Bürgerbegegnung (Förderbereich 2.1) zum Themenbereich »Ländliche Entwicklung« sucht die LAG noch Partner. Der Zuschussantrag soll zum 1.3.2016 eingereicht werden

Weitere Informationen

Finnische Stadt sucht Partner für Städtevernetzung

Kalajoki liegt im Norden Finnlands und hat rund 12.500 Einwohner. Zur Einreichfrist am 1.3.2016 möchte die Stadt einen Antrag auf Bezuschussung für eine Vernetzung von Partnerstädten (Förderbereich 2.2) einreichen. Das Ziel der Vernetzung ist es, die beteiligten Städte und Gemeinden durch internationale Begegnungen und integrationsfördernde Aktivitäten weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit Städten in Lettland, Litauen und Estland ist Kalajoki auf der Suche nach Partnern aus weiteren Ländern, die ihre Ideen zu den Themen des Projekts - Internationalisierung, Integration and Inklusion - einbringen.

Weitere Informationen

Kroatische Nichtregierungsorganisation sucht Partner für zivilgesellschaftliches Projekt

Die Pula Film Factory engagiert sich für den Schutz der Menschenrechte, Mitbestimmung und Pluralismus. Die NGO möchte zum 1.3.2016 einen Zuschussantrag für ein zivilgesellschaftliches Projekt (Förderbereich 2.3) stellen, für das sie Partner sucht. Im Rahmen des Projektes soll jeder teilnehmende Partner verschiedene Aktivitäten, Vorträge und Workshops zum Themenbereich »Schutz von Minderheitenrechten in der EU« anbieten und daraus eine Episode einer Show produzieren.

Weitere Informationen

Spanische Agentur sucht Partner für zivilgesellschaftliches Projekt

Die spanische Agentur für internationale Entwicklungszusammenarbeit Extremadura (AEXCID) möchte zur Einreichfrist am 1.3.2016 einen Antrag auf Bezuschussung für ein zivilgesellschaftliches Projekt (Programmbereich 2.3) einreichen. Ziel des Projekts ist es, den interkulturellen Dialog zu fördern und die Stigmatisierung von Migranten zu bekämpfen. Für den Antrag sucht AEXCID Partner, die bis zum 27. Januar ihr Interesse an einer Teilnahme bekunden können.

Weitere Informationen

Irische Organisation sucht Partner für zivilgesellschaftliches Projekt

Die irische Organisation WALK setzt sich seit knapp 40 Jahren für Erwachsene mit geistigen Behinderungen ein. Für ein ziviligesellschaftliches Projekt (Förderbereich 2.3), für das zum 1.3.2016 ein Antrag auf Bezuschussung eingereicht werden soll, sucht WALK Partner. Ziel ist es, ein Netzwerk von Organisationen zu schaffen, die ehrenamtliche Mentoren ausbilden, um Menschen mit eingeschränkten Möglichkeiten besser in die Gesellschaft zu integrieren. 

Weitere Informationen

Die KS EfBB ist präsent:

Für Kurzentschlossene: Antragswerkstatt »Sind wir auf dem richtigen Weg?« - 4.2.2016, Bonn

Nutzen Sie den letzten Seminartermin vor der kommenden Einreichfrist am 1.3.2016, um Unterstützung für Ihren Antrag zu erhalten! In der Antragswerkstatt haben Sie die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und Informationen zu zentralen Aspekten der Projektkonzeption zu erhalten. Senden Sie uns bitte gemeinsam mit Ihrer Anmeldung zum Seminar den ausgefüllten Fragebogen zu, damit wir das Seminarprogramm entsprechend Ihrer Anliegen anpassen können. Die Workshops in der Antragswerkstatt richten sich nach Ihren Rückmeldungen sowie nach Ihren offenen Fragen, die Sie in der Gesprächsrunde am Morgen des Seminars stellen können.

Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 21.1.2016.

Weitere Informationen

»EU-Förderung für Engagement und Partizipation in Europa« - Eine Einführung in »Horizont 2020« sowie »Europa für Bürgerinnen und Bürger« - 19.4.2016, Bonn

Begeben Sie sich auf unbekanntes Terrain – lernen Sie neue EU-Förderprogramme kennen! Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen sind Gegenstand sowohl des Forschungsrahmenprogramms der EU »Horizont 2020« als auch des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger«. Angesprochen sind mit beiden Programmen, die von Franziska Scherer, Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften, und Christine Wingert, Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« vorgestellt werden, zivilgesellschaftliche Organisationen, Kommunen sowie Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen.

Weitere Informationen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte

Deutsche Kommunen mit partnerschaftlichen Beziehungen im Globalen Süden können für entwicklungspolitische Vorhaben Zuschüsse im Rahmen der Förderung »Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte« (Nakopa) beantragen. Antragsteller müssen ihr Interesse für die nächste Einreichfrist (29. April 2016) bis zum 29. Januar bei der Servicestelle bekunden. Zur Unterstützung bietet diese zwei kostenlose Seminare am 12. Februar in Berlin und am 15. Februar in Bonn an.

Weitere Informationen

bpb fördert Modellprojekte zum Themenbereich Flucht und Asyl

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) will rund 20 Modellprojekte zum Themenbereich Flucht und Asyl mit 20.000 bis 50.000 Euro fördern. Gemeinnützige Organisationen können sich noch bis zum 31.1.2016 bei der bpb mit ihrem mindestens sechsmonatigen Projekt für eine Förderung bewerben.

Weitere Informationen

Hinweise

Internetseite für den Erfahrungsaustausch zum Thema Migration

Um den Austausch zwischen Städten und Regionen zu den Themen Migration und Integration zu erleichtern und zu verstärken, hat der Ausschuss der Regionen eine neue Internetseite eingerichtet. Dort sind bewährte Verfahren, Finanzierungsmöglichkeiten und Berichte auf regionaler und lokaler Ebene rund um das Thema verfügbar.

Weitere Informationen

Termine

Bürgerforum »Mitreden über Europa« - 28.1.2016, Göttingen

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland und die Stadt Göttingen laden interessierte BürgerInnen zum Bürgerforum »Mitreden über Europa« ein. Die Europaabgeordneten Bernd Lange (SPD), Gesine Meißner (FDP) und Godelieve Quisthoudt-Rowohl (CDU) diskutieren gemeinsam mit den Anwesenden Fragen zur Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten, dem Umgang der EU mit der Flüchtlingssituation und weitere aktuelle Themen. Darüber hinaus stellen sich europäische Projekte und Organisationen aus der Region vor.

Weitere Informationen

Internationale Woche gegen Rassismus - 10.-23.3.2016

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsströme wird deutlich, dass Fremdenfeindlichkeit in Deutschland noch allgegenwärtig ist. Der Interkulturelle Rat in Deutschland möchte gemeinsam mit 70 bundesweiten Ogranisationen ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Im Rahmen dieser Kooperation veranstalten sie vom 10. bis zum 23. März die Internationale Woche gegen Rassismus. Interessierte können sich im Internet über Beteiligungsmöglichkeiten informieren.

Weitere Informationen

Hinweise auf weitere Veranstaltungen

... finden Sie auf unserer Internetseite

 

Christine Wingert, Stefanie Ismaili und Marje Brütt

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerschaft der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de