Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 3/2017 der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Zahlreiche neue Partnergesuche für die nächste Einreichfrist

Die KS EfBB ist präsent:

Grundlagenseminar »Europa gemeinsam gestalten« - 4.4.2017, Bonn
Forum »1. Fundraising-Tag Mecklenburg-Vorpommern« - 7.4.2017, Rostock
Seminar »Bürgerschaftliches Engagement und Entwicklungspolitik im europäischen Kontext« - 27.4.2017, Essen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ideenwettbewerb »On y va - auf geht's - let's go«
Aufruf zum Bürgerdialog »Nachdenken über die Gegenwart und Zukunft Europas« erweitert

Termine

Europa-Roadshow »60 Jahre Römische Verträge - Mit dem Latein am Ende - Wird die Europäische Union noch gebraucht?« - 9.3.2017, Erbach
Tagung und Demonstration: »#MARCHFOREUROPE2017« - 25.3.2017, Rom
Fachkongress »europe@DJHT« - Ein gerechtes und soziales Europa für alle jungen Menschen - 28.-30.3.2017, Düsseldorf
Hinweise auf weitere Veranstaltungen

In eigener Sache

Erreichbarkeit der KS EfBB zu Karneval

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Zahlreiche neue Partnergesuche für die nächste Einreichfrist

Viele Kommunen und Organisationen bereiten zurzeit ihre Anträge für die Einreichfrist am 1. März vor und suchen noch Partner. Neben vielen anderen Ländern sind auch Bulgarien, Litauen, Lettland, Ungarn, Spanien und Österreich vertreten. Weitere Informationen zu den Vorhaben, Ansprechpartner/innen und Fristen zur Interessensbekundung finden Sie auf unserer Internetseite.

Weitere Informationen

Die KS EfBB ist präsent:

Grundlagenseminar »Europa gemeinsam gestalten« - 4.4.2017, Bonn

Das EU-Förderprogramm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (2014–2020) bietet finanzielle Unterstützung für eine Vielzahl von bürgernahen Projekten in Europa. Mitarbeiter/innen von Kommunen, Aktive in Vereinen und anderen Organisationen, die internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern organisieren wollen, sind mit diesem Seminar angesprochen. Erläutert werden die Ziele und Themen, das Antragsverfahren sowie Beispiele geförderter Projekte. Zudem gibt es Raum für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.

Weitere Informationen

Forum »1. Fundraising-Tag Mecklenburg-Vorpommern« - 7.4.2017, Rostock

Zum ersten Mal organisiert die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement Mecklenburg-Vorpommern einen Fundraising-Tag, um Vereinen, Verbänden, Organisationen, Stiftungen und Kommunen Fördermöglichkeiten vorzustellen und sich über Engagementförderung auszutauschen. Neben praktischen Tipps zu Fundraising erhalten die Teilnehmenden Einblicke in Förderprogramme für Bildung, Sport und Soziales. Christine Wingert, Leiterin der KS EfBB, wird in einem Vortrag über die Inhalte und Fördermöglichkeiten des EU-Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie über den Service der KS EfBB informieren.

Weitere Informationen

Seminar »Bürgerschaftliches Engagement und Entwicklungspolitik im europäischen Kontext« - 27.4.2017, Essen

Die Kontaktstelle »Europa für Bürgerinnen und Bürger« und die Mitmachzentrale der Engagement Global bieten eine gemeinsame Informations- und Vernetzungsveranstaltung mit dem Schwerpunkt europäische Partizipation und Entwicklungspolitik an. Die Veranstaltung richtet sich an zivilgesellschaftliche Organisationen und Kommunen mit europäischen und weltweiten Partnerschaften sowie an klassische Träger der Entwicklungszusammenarbeit. Sie bietet die Möglichkeit, sich auszutauschen und sich über verschiedene Förderprogramme zu informieren.

Weitere Informationen

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ideenwettbewerb »On y va - auf geht's - let's go«

Die Robert-Bosch-Stiftung und das Deutsch-Französische Institut Ludwigsburg e.V. (dfi) fördern unter dem Motto »On y va - auf geht's - let's go« gemeinnützige Projekte aus Europa. Engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Deutschland, Frankreich und mindestens einem weiteren EU-Mitgliedsstaat sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, sich themenübergreifend auszutauschen und zu vernetzen. Einreichfrist ist der 31.3.2017.

Weitere Informationen

Aufruf zum Bürgerdialog »Nachdenken über die Gegenwart und Zukunft Europas« erweitert

Im Rahmen der Initiative »Reflecting on Europe - Nachdenken über die Gegenwart und Zukunft Europas« unterstützt der Ausschuss der Regionen (AdR) Veranstaltungen vor Ort unter Beteiligung eines AdR-Mitglieds in Form von Bürgerdialogen, Dialogen mit Interessenträgern sowie Konferenzen. Die Dialogveranstaltungen können zusätzlich zum Zeitraum 22. Mai bis 9. Juni auch vom 16. Oktober bis zum 16. November 2017 stattfinden. Interesse an der Durchführung einer Veranstaltung muss mindestens drei Monate vor dem gewählten Termin mit einem Online-Formular bekundet werden.

Weitere Informationen

Termine

Europa-Roadshow »60 Jahre Römische Verträge - Mit dem Latein am Ende - Wird die Europäische Union noch gebraucht?« - 9.3.2017, Erbach

Die Europaabteilung der Hessischen Staatskanzlei organisiert gemeinsam mit den vier hessischen Europe Direct Zentren die Europa-Roadshow 2017. Zu der Auftaktveranstaltung sind unter anderem Michael Gahler, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Mark Wehmeister, Hessischer Staatssekretär für Europaangelegenheiten eingeladen, um mit Ihnen über die Zukunft Europas zu diskutieren.

Weitere Informationen

Tagung und Demonstration: »#MARCHFOREUROPE2017« - 25.3.2017, Rom

Am 25. März jährt sich die Unterzeichnung der Römischen Verträge zum 60. Mal. Zu diesem Anlass findet in Rom der so genannte »March for Europe« statt, der die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger für das europäische Projekt sichtbar machen soll. Dem Marsch vorangehen wird eine Tagung mit zivilgesellschaftlichen Akteuren, Intellektuellen, Pro-Europäern und Politikern. 

Weitere Informationen

Fachkongress »europe@DJHT« - Ein gerechtes und soziales Europa für alle jungen Menschen - 28.-30.3.2017, Düsseldorf

Unter dem Titel »europe@DJHT« beteiligt sich JUGEND für Europa am Fachkongress des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags (DJHT), um die wechselseitigen Einflüsse von Europa und Jugendarbeit hervorzuheben. Gemeinsam mit 400 europäischen Fachkräften aus der Jugendarbeit soll die Frage diskutiert werden: »Wie kann Jugendarbeit zu einem demokratischen, sozialen und gerechten Europa für alle jungen Menschen beitragen?«.

Weitere Informationen

Hinweise auf weitere Veranstaltungen

... finden Sie auf unserer Internetseite

In eigener Sache

Erreichbarkeit der KS EfBB zu Karneval

Die KS EfBB ist am 27.2.2017 (Rosenmontag) nicht besetzt. Am 28.2.2017 sind wir zu den gewohnten Büroöffnungszeiten wieder für Sie da.

 

Christine Wingert, Stefanie Ismaili und Marje Brütt

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Migration, Inneres und Bürgerschaft der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de