Kontaktstelle EfBB
 

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, können Sie ihn auf unserer Internetseite im Newsletter-Archiv nachlesen

 
 

Newsletter 8/2019 der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

 
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Auswahlergebnisse für Vernetzungsprojekte veröffentlicht
Antragsformulare für die kommende Einreichfrist verfügbar
Neue Einreichfristen
Das neue Funding & Tender Opportunities Portal
Neue Partnersearch-Datenbank

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Förderung Projekte aus Baden-Württemberg zusammen mit Frankreich
Projektförderung der Bundesregierung
Europäischer Karlspreis für die Jugend: Bewerbungsphase

In eigener Sache

Die KS EfBB wünscht ein frohes Fest!

 
   
 

Das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«

Auswahlergebnisse für Vernetzungsprojekte veröffentlicht

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat auf ihrer Internetseite die Listen der Projekte veröffentlicht, die im Rahmen des Programmbereichs 2.2 (Vernetzungsprojekte) ausgewählt wurden. Alle Antragsteller/innen, die sich zur Frist am 1.9.2019 um einen Zuschuss beworben haben, wurden von der EACEA schriftlich informiert. Die Ergebnisse für die Projekte, die im Rahmen des Programmbereichs 2.1 (Bürgerbegegnungen) ausgewählt wurden, werden im Januar bekannt gemacht.

Weitere Informationen

 

Antragsformulare für die kommende Einreichfrist verfügbar

Die Antragsformulare für den Programmbereich 1 - Europäisches Geschichtsbewusstsein und für den Programmbereich 2 - Demokratisches Engagement und Bürgerbeteiligung (2.1 - Bürgerbegegnungen, 2.2 - Vernetzung von Partnerstädten und 2.3 - Zivilgesellschaftliche Projekte) stehen nun auf der E-Form-Seite der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) für Antragsteller/innen, die bereits über einen PIC (Participant Identification Code) verfügen, zum Download bereit. Damit ist auch der Server für die Antragseinreichung empfangsbereit.

Weitere Informationen

 

Neue Einreichfristen

Die nächste Einreichfrist für den Programmbereich 1 - Europäisches Geschichtsbewusstsein und für den Programmbereich 2.1 - Bürgerbegegnungen endet am 4. Februar 2020. Die nächste Einreichfrist für den Programmbereich 2.2 - Vernetzung von Partnerstädten endet am 3. März 2020.

Weitere Informationen

 

Das neue Funding & Tender Opportunities Portal

Das alte Teilnehmerportal ist nun vom Funding & Tender Opportunities Portal ersetzt worden. Das Funding & Tender Opportunities Portal bietet eine einheitliche Benutzeroberfläche für alle Interaktionen der am Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« teilnehmenden Organisationen mit der Europäischen Kommission und der mit der Verwaltung des Programms beauftragten Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA). Registrierte Teilnehmer/innen können innerhalb des Portals unterschiedliche Rollen übernehmen und erhalten dafür entsprechende Zugangsrechte zu Projekt- und Organisationsdaten. Das in das Portal eingebettete elektronische »Horizon 2020 Online Manual« enthält in englischer Sprache alle wichtigen Informationen für Antragsteller/innen und Begünstigte. Ausführliche Hinweise zur Antragstellung erhalten Sie unter der vor kurzem aktualisierten Rubrik »Antragsverfahren« auf unserer Webseite.

 

Neue Partnersearch-Datenbank

Die Kontaktstellen für das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« haben eine gemeinsame englischsprachige Partnersuchdatenbank eingerichtet. Hier können Sie eigene Projektskizzen und Partnergesuche einstellen und nach potentiellen Kooperationspartnern und -vorhaben suchen. Andere englischsprachige Partnersuchdatenbanken haben die Kontaktstellen in Ungarn (HU) und Italien (IT) eingerichtet.

Wettbewerbe und Ausschreibungen

Förderung Projekte aus Baden-Württemberg zusammen mit Frankreich

Im Rahmen von Nouveaux horizons unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung gemeinnützige Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Bildung, Kultur und Zivilgesellschaft mit Bezug zu Frankreich. Das Programm wendet sich an im Themenfeld tätige baden-württembergische Akteure aus dem zivilgesellschaftlichen und kommunalen Bereich, welche gemeinsam mit einem französischen Partner gemeinnützig zusammenarbeiten möchten. Darüber hinaus werden trilaterale Projekte gefördert, bei denen ein baden-württembergischer Akteur mit einem Projektpartner aus Frankreich und einem dritten internationalen Projektpartner zusammenarbeitet.

Weitere Informationen

Projektförderung der Bundesregierung

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) unterstützt jährlich europapolitische Projekte von Organisationen der Zivilgesellschaft. Anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 werden ausgewählte Projekte mit Schwerpunkt zu diesem Themenbereich durch Zuwendungen gefördert. Einzelne Projekte können mit einer Zuwendung von bis zu 50.000 Euro berücksichtigt werden. Interessenten können sich an das BPA wenden.

Weitere Informationen

Europäischer Karlspreis für die Jugend: Bewerbungsphase

Der Europäische Karlspreis für die Jugend besteht seit 2008 und wird vom Europäischen Parlament und der Internationalen Karlspreis-Stiftung verliehen. Eingereicht werden können Initiativen von jungen Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren, die sich im Rahmen von Projekten für die Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern einsetzen. Es sollen bereits Ergebnisse sichtbar und für die Jury bewertbar sein. Aus den 28 nationalen Siegerprojekten werden 3 europaweite Sieger gekürt. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Januar 2020.

Weitere Informationen

In eigener Sache

 

Die KS EfBB wünscht ein frohes Fest!

Die KS EfBB ist in der Zeit vom 21.12.2019 bis zum 6.1.2020 nicht besetzt. Ab dem 7.1.2020 stehen wir Ihnen gerne wieder mit Rat und Tat zur Seite. Das Team der KS EfBB wünscht Ihnen auf diesem Wege frohe und besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2020!

 

Jochen Butt-Pośnik, Jeanette Franza und Silvia Bonadiman

 
 

Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.
Weberstraße 59a, D-53113 Bonn, Tel.: 0228/201 67-21, E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de, Internet: www.kontaktstelle-efbb.de

 
 

Die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (KS EfBB) wird gefördert durch die Generaldirektion Justiz und Verbraucher der Europäischen Kommission aus dem Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bundesministerium Familie EU

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr beziehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff: »Abmelden« an die folgende E-Mail-Adresse: info@kontaktstelle-efbb.de